Die Akademische Verbindung Athenia ist die älteste aktive Damenverbindung in Würzburg.
Wir, die Athenen, verstehen uns als Freundschaftsbund auf Lebenszeit.

Die Verbindung

Unsere Farben sind dunkelblau-weiß-dunkelgrün. Blau steht für Lebensbund und Freundschaft, weiß für Loyalität und grün für die Hoffnung auf ein gutes Gedeihen der Verbindung.

Als Namenspatronin haben wir die griechische Göttin Athene gewählt, die als Göttin der Klugheit und Weisheit unserem Anspruch als Akademische Verbindung entspricht.

Unser Verbindungsleben ist auf unseren Wahlspruch ausgerichtet. „Una ad concordiam, libertatem, ambitionem.“
Dieser lautet frei übersetzt: „Gemeinsam zur Einheit, Freiheit, Strebsamkeit.“ Er wird durch die Prinzipien ergänzt.

Eindrücke von unserem Verbindungsleben findest du auch in der Galerie.

Wer wir sind

Die Chargen der Athenia im Wintersemester 2021/22
Die Chargen der Athenia im Wintersemester 2021/22

Wir sind große Gemeinschaft von Studentinnen aller Würzburger Hochschulen und Akademikerinnen verschiedenster Fachrichtungen. Die Semester gestalten unsere aktiven Athenen. Jedes Semester wird ein neuer Vorstand (Chargen) gewählt, der für die Umsetzung des Semesterprogramms verantwortlich ist. Die Chargen des Wintersemesters 2021/22 sind Davina, Julia, Daniela und Sandra.

Davina kommt aus der Nähe von Heilbronn und studiert mathematische Physik. Nach ihrer Ausbildung hat sie sich für ein Studium in Würzburg entschieden. „Ich bin über die Wohnungssuche zur Athenia gekommen und wohne weiterhin auf dem Haus. Dadurch kann ich die neuen Hausbewohnerinnen beim Start in Würzburg direkt unterstützen.“

Julia ist 19 Jahre alt und studiert Biochemie. „Bei meinem Studienstart während der Kontaktbeschränkungen hat es mir sehr geholfen durch die Athenia gleich Anschluss zu finden und liebe, hilfsbereite Mädels kennen zu lernen.“

Seit 2017 trägt Daniela die Farben der Athenia. Sie ist damit in diesem Semester die erfahrenste der Chargen. „Die Athenia ist wie eine zweite Familie, in der ich meine Stärken einbringen kann und immer jemand da ist, um auch über schwierige Themen zu reden.“

Sandra studiert Wirtschafts und Medienpsychologie an der FH. „Mit gefiehl die bunte, lustige Gruppe von Mädels direkt, so dass ich ziemlich schnell das Athenenband aufgenommen habe. Jedes Mal wenn wir uns sehen ist es einfach eine tolle Zeit.“

Mit diesen Erfahrungsberichten kannst du noch mehr Athenen kennen lernen.